Informationen, Zahlen & BerichteStadtwerke transparent

Gesellschafteranteile Stammkapital 15.830 T € 

  • Stadt Weißenfels 50,00 %
  • Gelsenwasser AG 24,50 %
  • envia Mitteldeutsche Energie AG 24,50 %
  • Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim GmbH 1,00 %

Das gezeichnete Kapital (Stammkapital) in Höhe von Euro 15.830.000,00 ist im Handelsregister unter Nummer HRB 202850 eingetragen. 

 

Hier können Sie unseren aktuellen Gleichbehandlungsbericht lesen oder auf ihrem Computer speichern. Weitere Informationen bekommen Sie über unsere Gleichbehandlungsbeauftragte

Frau Petra Kutschbach. 

Kontakt:
Stadtwerke Weißenfels GmbH
Petra Kutschbach
Südring 120
06667 Weißenfels
Telefon: 03443 389-140
Telefax: 03443 389-100
E-Mail: Petra.kutschbach@stadtwerke-wsf.de

Hier können Sie unsere Geschäftsberichte in einer webgerecht aufgelösten Version ansehen. Die Originalversion können Sie bei uns bestellen.

Stromversorgung 2015 2016 2017
Stromverkauf 115,1 Mio. kWh 145,9 Mio. kWh 151,4 Mio. kWh
Stromnetz MS-/NS-Leitungen 370 km 370 km 371 km
Hausanschlusleitungen 85 km 86 km 87 km
Eigenverbrauch 4,8 Mio. kWh 5,2 Mio. kWh 5,4 Mio. kWh
Zahlen Gasversorgung 2015 2016 2017
Gasverkauf 309,8 Mio. kWh 297,9 Mio. kWh 280,1 Mio. kWh
Rohrnetz 186 km 186 km 184,4 km
Hausanschlussleitungen 70 km 71 km 71 km
Konzessionsgemeinden 11 11 11
Eigenverbrauch für Fernwärme 109,8 Mio. kWh 122,8 Mio. kWh 124,8 Mio. kWh
Wärmeversorgung 2015 2016 2017
Wärmeverkauf 47,6 Mio. kWh 45,1 Mio. kWh 52,0 Mio. kWh
Wärmeleitungen 25,7 km 25,7 km 25,8 km
Eigenerzeugung Strom 25,2 Mio. kWh 31,0 Mio. kWh 33,1 Mio. kWh
Zahlen Wasserversorgung 2015 2016 2017
Wasserverkauf 3,5 TE m3 3,7 TE m3 3,6 TE m3
Rohrnetz 198 km 197 km 197 km
Konzessionsgemeinden 5 5 5
Gewerbegebiete 1 1 1
Hausanschlussleitungen 74 km 73 km 64 km

Die Stadtwerke Weißenfels GmbH veröffentlichen an dieser Stelle wichtige Insider-Informationen gemäß EU-Verordnung Nr. 1227/2011 über die Integrität und Transparenz des Energiegroßhandels (REMIT).    

Derzeit liegen uns keine Insider-Informationen nach Art. 4 Abs. 1 der REMIT vor.  

Am 8. November 2006 ist die Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Grundversorgung von Haushaltskunden und die Ersatzversorgung mit Elektrizität aus dem Niederspannungsnetz (Stromgrundversorgungsverordnung - StromGVV) vom 26. Oktober 2006 in Kraft getreten. Sie ersetzt die bisher geltende Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Elektrizitätsversorgung von Tarifkunden (AVBEltV) vom 21. Juni 1979.

Für Gasanwendungsgeräte im Haushaltskundenbereich gelten insbesondere die Vorschriften des DVGW/DIN und europäischen Regelwerkes. Wenden Sie sich dazu an den Gasinstallateur Ihres Vertrauens. Zugelassene Gasinstallationsunternehmen sind verpflichtet, sich auf den neuesten Stand des Regelwerkes zu halten. Verlängerungen der Zulassungen dieser Unternehmen durch die Gasversorger werden nur nach dem Nachweis der Teilnahme an regelmäßigen Schulungen erteilt.

Stadtwerke Weißenfels Energienetze GmbH lassen nur den Anschluss solcher Gasanwendungsgeräte zu, die den gültigen Vorschriften entsprechen. Lassen Sie sich vor Auftragserteilungen an den Gasinstallateur dessen gültige Gaszulassung vorlegen.

So bleibt die Trinkwasser-Qualität nicht auf der Strecke

Auf dem Weg zur Entnahmestelle in den Gebäuden kommt das Trinkwasser mit verschiedenen Werkstoffen (Rohre, Armaturen usw.) in Berührung. Die Qualität des Trinkwassers darf dadurch jedoch nicht beeinträchtigt werden. Der Hauseigentümer ist zuständig für die Hausinstallation und die Leitungen auf dem Grundstück. Gemäß den Anforderungen der Trinkwasserverordnung hat er außerdem für den Erhalt der Trinkwasser-Qualität zu sorgen, indem er einen zugelassenen Installateur mit den entsprechenden Arbeiten beauftragt. Die Trinkwasserverordnung schreibt die Verwendung bestimmter Werkstoffe zwar nicht vor, die Werkstoffauswahl wird jedoch darin angesprochen. Danach sind die Anforderungen an die Materialien erfüllt, wenn bei Planung, Bau und Betrieb mindestens die allgemeinen anerkannten Regeln der Technik eingehalten werden. Diese sind in Normen und Regelwerken festgelegt.

Erfahren Sie hier mehr über unsere Sonstigen Dienstleistungen, wie Kosten von Mahnverfahren, Kosten von Inbetriebnahme und Sperrungen von Anschlüssen, Rückbau von Messeinrichtungen und viele Leistungen mehr.